Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Samstag, 28. September 2019

Große Einsatzübung im Ammertal

Ammertaler Bergwachtbereitschaften üben Rettung nach Kletterunfall

Am Samstag den 28.09.2019 fand die diesjährige gemeinsame Einsatzübung aller Ammertaler Bergwachtbereitschaften in Oberammergauer Einsatzgebiet statt. Als Übungsszenario wurde ein Kletterunfall mit schwer verletztem Vorsteiger und leicht verletztem Seilpartner in der Kletterroute Space-Taxi am Laberköpferl simuliert. Gegen 13:00 Uhr wurden die Ammertaler Bereitschaften zur Übung alarmiert. Nach Lageabklärung der Einsatzleitung machten sich die Einsatzmannschaften ins Übungsgebiet auf. Die Einsatzkräfte entschieden sich für eine Rettung aus der Wand per Dyneema-Seil. Zunächst stieg ein Voraustrupp mit Sicherungsmaterial über den Notausstieg der Reindlkante auf und errichtete dabei Seilgeländer für die nachfolgenden Einsatzkräfte. Diese lieferten weitere Rettungsmittel nach. Zwei Einsatzkräfte wurden per Dyneema-Seil in die Wand abgelassen, versorgten den „schwer verletzten“ Vorsteiger und bargen diesen mit dem Bergesack. Gleichzeitig wurde der „leicht verletzten“ Seilpartner aufgenommen. Anschließend wurden die Einsatzkräfte weiter zum Wandfuß abgeseilt. Am Boden wurden die Patienten von weiteren Einsatzkräften medizinisch versorgt und anschließend per Gebirgstrage abtransportiert. Insgesamt waren 40 Bergwachtler der Bereitschaften Ober- und Unterammergau sowie Bad Kohlgrub für circa 4 Stunden gefordert. Anschließend fand die Übungsnachbesprechung in der Bergrettungswache Oberammergau statt.

Autor: BW Unterammergau

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum